Wir kommen zu Potte!

Selbstverständnis

Wir sind das Wohnprojekt »Komm zu Potte« bestehend aus verschiedenen Menschen, die sich zusammengefunden haben, um in einem selbstorganisierten Rahmen alternative Lebensentwürfe umzusetzen, bezahlbaren Wohnraum, sowie Arbeitsumgebungen zu schaffen, sozialen Austausch durch Veranstaltungsräume zu ermöglichen und – unter anderem in Verbindung mit geteilter Infrastruktur – ökologisch und nachhaltig zu leben.

Mit unserem Projekt verfolgen wir den Anspruch, solidarische Lebensweisen jenseits von sozialer Isolation, Kleinfamilien und Privateigentum zu verwirklichen.

Unsere Vorstellungen die in das Wohnprojekt integriert werden, sind u. a.:

  • eine emanzipatorisch geprägte Gemeinschaft ist die grundlegende Struktur des Projektes,
  • die Struktur der Bewohner_innen soll nach Möglichkeit heterogen und gleichberechtigt sein (Singles, Paare, Familien mit Kindern, Senior_innen, etc.),
  • das Anlegen eines Gemüsegartens zur teilweisen Selbstversorgung ist geplant,
  • je nach individuellem Bedürfnis wird das Wohnen in eigenen Wohnungen oder WGs organisiert,
  • interne und externe Gemeinschaftsräume werden als soziale Treffpunkte und für kulturelle Veranstaltungen genutzt,
  • Co-Working-Spaces/Werkstätten, werden eingerichtet und gemeinschaftlich genutzt,
  • Sharing-Konzepte werden umgesetzt – sowohl infrastrukturelle, wie z. B. Koch- und Foodsharing, aber auch Mobilitätssharing,
  • auf solidarischer Ebene wird auch Menschen mit geringen finanziellen Mitteln Wohnraum angeboten,
  • abhängig von der Lage der Immobilie wird Gentrifizierung entgegen gewirkt.

Unser Ziel ist es, gemeinsam entprivatisierten Wohnraum zu schaffen, der uns Platz zur Selbstverwirklichung und der Umsetzung eines solidarischen Zusammenlebens bietet.

Vereinssatzung

(vorläufig)

§1 Name und Sitz

  1. Der Verein führt den Namen »Komm zu Potte«.
  2. Der Verein hat seinen Sitz in Dortmund.
  3. Der Verein soll in das Vereinsregister eingetragen werden und trägt dann den Zusatz »e. V.«

§2 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§3 Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist die Selbstorganisation von Mieterinnen. Der Verein versteht sich als Teil eines Solidarzusammenschlusses der Mieterinnen und Wohnungssuchenden im Mietshausbereich. Der Zweck ist: Selbstorganisierte und sozial gebundene Mietshausprojekte zu schaffen und zu unterstützen, das Recht auf Wohnraum für Alle! Der Satzungszweck soll durch Dialog und Zusammenarbeit der Mitglieder und interessierter Dritter erreicht werden.

§4 Mitgliedschaft

Vereinsmitglieder können natürliche und juristische Personen werden. Der Aufnahmeantrag ist schriftlich an den Vorstand zu stellen. Über den Aufnahmeantrag entscheidet die Mitgliederversammlung.

§5 Ende der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austrittserklärung oder Ausschluss.
  2. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand. Die schriftliche Austrittserklärung muss mit einer Frist von einem Monat jeweils zum Ende des Geschäftsjahres gegenüber dem Vorstand erklärt werden.
  3. Ein Ausschluss kann nur aus wichtigem Grund erfolgen. Wichtige Gründe sind insbesondere ein die Vereinsziele schädigendes Verhalten oder die Verletzung satzungsgemäßer Pflichten.
  4. Über den Ausschluss beschließt die Mitgliederversammlung ohne Gegenstimme, ausgenommen die der/des Auszuschließenden.

§6 Vorstand

  1. Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1. Vorsitz und dem 2. Vorsitz, sowie demder Kassiererin. Sie vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Zwei Vorstandsmitglieder vertreten gemeinsam.
  2. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von einem Jahr, vom Tag der Wahl an gerechnet, gewählt. Der Vorstand bleibt jedoch auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zur Neuwahl des neuen Vorstandes im Amt. Der Vorstand fasst seine Beschlüsse in Vorstandssitzungen, die vom Vorsitz oder vom stellvertretenden Vorsitz schriftlich, fernmündlich oder telegrafisch einberufen werden.
  3. Bei Beendigung der Mitgliedschaft im Verein endet auch das Amt als Vorstand.

§7 Mitgliederversammlung (MV)

  1. Mindestens einmal im Jahr, möglichst zu Beginn des Kalenderjahres, findet eine ordentliche MV statt. Sie beschließt vor allem über die Beiträge, die Entlastung und die Wahl des Vorstandes und über Satzungsänderungen.
  2. Die Einberufung zur MV erfolgt durch den Vorstand mit einer Frist von zwei Wochen schriftlich, per postalischem Versand oder Email unter Bekanntgabe der Tagesordnung.
  3. Die Tagesordnung ist zu ergänzen, wenn dies ein Mitglied bis spätestens eine Woche vor dem angesetzten Termin schriftlich beantragt. Die Ergänzung ist zu Beginn der Versammlung bekanntzumachen.
  4. Die MV fasst ihre Beschlüsse nach dem Konsensprinzip minus eins mit den Stimmen der erschienenen Mitglieder.
  5. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Das Stimmrecht kann persönlich, per Telefon- oder Videokonferenz oder für ein Mitglied unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht ausgeübt werden. Stimmenthaltungen und ungültige Stimmen bleiben außer Betracht.
  6. Die Beschlüsse der MV werden protokolliert und von der protokollierenden Person, sowie von einem Vorstandsmitglied unterzeichnet. Die protokollierende Person (ausgenommen ist der Vorstand) ist zu Beginn der Mitgliederversammlung zu wählen.

§8 Vermögen und Beiträge

  1. Der Verein erstrebt keinen Gewinn; etwaiger Gewinn darf nur satzungsgemäß verwendet werden. Der Verein ist uneigennützig tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Ziele. Die Mitglieder dürfen in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins erhalten. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
  2. Über die Höhe und die Fälligkeit der Beiträge entscheidet die MV.

§9 Kassenprüfung

Die Mitgliederversammlung wählt für die Dauer von einem Jahr einen Kassenprüferin. Diese*r darf nicht Mitglied des Vorstands sein. Wiederwahl ist zulässig.

§10 Vereinsauflösung

Bei Auflösung des Vereins oder Wegfall seines bisherigen Zwecks ist das Vermögen des Vereins weiter im Sinne des bisherigen Zwecks zu verwenden: Es wird als Zweckvermögen (unselbstständige Stiftung) der Mietshäuser Syndikat GmbH zur treuhänderischen Verwaltung übertragen.

Dortmund, den 15.10.2018

Kontakt & Impressum

Kontakt

+94 626 005 475 0

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Komm zu Potte e.V. (In Gründung)
Huckarderstrasse 10–12
44147 Dortmund